logo_nl_bericht_aus_berlin
25.Juni 2019

Hallo reader

Wir begrüßen Sie herzlich und freuen uns sehr über Ihr Interesse an den aktuellen Informationen über die Arbeit der Bundestagsabgeordneten aus unserem Landkreis.
Mit dem Bericht aus Berlin wollen wir Ihnen monatlich aktuell laufende Projekte und zukünftige Vorhaben unserer Abgeordneten im Bundestag vorstellen, um Ihnen einen kleinen Einblick in die Arbeit dort vor Ort zu geben.

Dietrich Monstadt, MdB

Stärkung der Heilmittelerbringer auf einem guten Weg

Monstadt, CDU Mitglied des Bundestags
In den vergangenen Monaten wandten sich vermehrt Heilmittelerbringer an mich, etwa Physiotherapeuten oder Logopäden, und schilderten mir Probleme in ihrer Ausbildung und der täglichen Arbeit.

Deshalb entschloss ich mich, mir die Situation vor Ort anzuschauen und traf Andrea Künzler aus Neu Kalliß. Die ausgebildete Physiotherapeutin und Heilpraktikerin ist Inhaberin einer Praxis und konnte mir aus erster Hand berichten, was die Probleme in ihrer Branche sind
– keine Ausbildungsvergütung, hohe Kosten für das Schulgeld, viel Bürokratie in der täglichen Arbeit, deutlich niedrigerer Verdienst als in Westdeutschland und somit auch immer weniger Interessenten für diesen Berufe und sehr lange Wartezeiten für die Patienten.
Dietrich Monstadt - Besuch bei Heilmittelerbringer
Wir mussten in Berlin aufgrund der dringlichen Situation also schnell handeln und taten dies auch. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn setzt sich maßgeblich für die Heilmittelerbringer ein und so wurde in einem Eckpunktepapier festgehalten, das Schulgeld abzuschaffen, welches durchaus über 20.000€ bei einer vierjährigen Ausbildung betragen kann.

Zudem werden die Preise für Leistungen in den kommenden Jahren bundesweit vereinheitlicht und den Heilmittelerbringern durch Blankoverordnungen mehr Verantwortung übertragen. Aber auch ein höherer Lohn wird mit weiteren vorgeschlagenen Maßnahmen in dem Eckpunktepapier angestrebt und soll dafür sorgen, wieder mehr junge Menschen für diese wichtigen Berufe zu begeistern und die Versorgungsengpässe auf dem Land zu entschärfen.

Gesundheitspolitiker trifft Fitnessinfluencer

Monstadt_Influencer
Mitte Oktober lud ich den Fitnessinfluencer Christoph Gehrke, auch bekannt als Goeerki, zu einem Gespräch in den Bundestag ein.

Auf den ersten Blick fragt man sich, was ein Politiker und ein Influencer miteinander zu besprechen haben – so leben wir doch in zwei verschiedenen Welten. Auf den zweiten Blick erkennt man jedoch die Gemeinsamkeit: Wir beide plädieren in unseren Bereichen für eine gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung, um die Gesellschaft vor Adipositas und einem Diabetes-Tsunami zu schützen.
Mir ist es wichtig, dass wir alle gesellschaftlichen und politischen Möglichkeiten hierfür ausnutzen. Neben der Forderung nach einer Zuckersteuer gehört auch die Aufklärung in der Öffentlichkeit dazu. Je mehr Menschen wir in diesem Zusammenhang erreichen, desto größer wird das Bewusstsein für eine gesunde Ernährung.

Christoph Gehrkes Videos, mit denen er regelmäßig über 100.000 Menschen auf seinen Social-Media-Accounts bei YouTube, Instagram oder Facebook erreicht, bestehen aus Fitnessübungen und Ernährungsplänen und sind somit gut geeignet, auf diese Probleme hinzuweisen. Auch seinen Erfahrungen nach, ist es vielen Menschen gar nicht bewusst, welche großen Probleme zukünftig auf sie persönlich und die gesamte Gesellschaft zukommen werden, wenn nicht jetzt die Weichen anders gestellt werden.

Damit diese Weichen zeitnah auf „Gesundheit“ statt „Adipositas“ gestellt werden, ist es wichtig, dass Mehrheiten für entsprechende Maßnahmen gefunden werden. Hierfür ist dieser Gedankenaustausch zwischen einem Gesundheitspolitiker und einem bekannten Influencer ein guter Anfang.

Karin Strenz, MdB

Was die CDU/CSU Bundestagsfraktion bislang für die Familie erreicht hat

Karin Strenz
Der Begriff „Familie“ ist und bleibt ein elementarer Grundpfeiler unserer Gesellschaft und wird gern mit den Worten „Liebe“, „Heimat“, „Geborgenheit“ und „Zusammenhalt“ in Verbindung gebracht. Allein dieser Fakt zeigt sehr deutlich den hohen Stellenwert, den Familie in unserem Leben einnimmt. Unsere Aufgabe in der Politik beschreibt das Grundgesetz in Artikel 6 (das Gesetz zum Schutz der Familie und Ehe).
Familie bedeutet natürlich auch immer Vielfalt. Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion hat dies klar erkannt und es wurden in den vergangenen Jahren viele Themen, wie z.B. die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, der Ausbau der Kinderbetreuung oder die finanzielle Entlastung von Alleinerziehenden auf den Weg gebracht.

weitere Informationen »
footer_nl_berlin_08-2018
Sie möchten stets gut informiert sein
über die Aktivitäten des CDU-Kreisverbandes Ludwigslust-Parchim?
facebook

Folgen Sie uns auf Facebook!

MailPoet